Loading...

Tattoo Pflege

Ein Tattoo ist wohl das stärkste Symbol des Selbstausdrucks, das je gemacht wurde. 
Daher ist es enorm wichtig, dass du für die ordnungsgemäße Pflege deines lebenslangen Schatzes,
auf unsere Beratung vertraust.

Du wurdest mit sterilisierten Instrumenten und Pigmenten tätowiert und der Künstler hat dein Tattoo gereinigt und mit einem klebenden Folienverband (Dermalize) oder mit Frischhaltefolie versorgt.

Das lange Leben deines Tattoos,  mit der richtigen Pflege in den ersten Tagen und Wochen, liegt nun in Deiner Hand. 

 

Der Folienverband

Du hast einen atmungsaktiven Folienverband bekommen, der dafür sorgt, dass keine Keime und Bakterien an dein schönes Tattoo gelangen und dass es feucht abheilt.

Keine Schorfbildung mehr, keine Infektionsgefahr, keine reibenden Kleidungsstücke und keine sonstigen schädlichen Einflüsse, also eine hervorragende Wundversorgung.

Nach 3 Tagen solltest du die Folie unter laufendem warmen Wasser abziehen.

Da es sehr gut klebt, kann sich das Abziehen auch etwas schwierig gestalten, aber keine Angst, das Tattoo bleibt wo es ist.

Frischhaltefolie

Manchmal erlaubt die Körperstelle oder die Empfindlichkeit keinen Folienverband und um dein Tattoo wurde Frischhaltefolie gewickelt.

Diese entfernst du nach 2-5 Stunden und wäscht dann mit sauberen Händen und warmen Wasser dein Tattoo ab.

nach Folienentfernung

Das Wundsekret (unter dem Folienverband ist es schon getrocknet) wäscht du nun mit sauberen Händen und warmen Wasser ab.

Möchtest du eine Seife benutzen, bitte nur eine ph-neutrale.

Nie einen Waschlappen oder ähnliches benutzen – nur saubere Hände!

Lasse es 15min an der Luft trocknen. Nicht mit dem Handtuch abrubbeln!

Cremen:

Wenn du das Gefühl hast es ist trocken und es zieht ein wenig, cremst du es dünn mit einer Wundheilcreme ein (3-4 mal am Tag). Geeignet sind Tattoo Cremes, sie helfen, Juckreiz, Hautrötungen und Schorfbildung zu reduzieren. Darüber hinaus können sie zur Farberhaltung beitragen. (Wir empfehlen Pegasus Tattoo Creme, Heile Heile Tattoo Creme wobei wohl andere geprüfte Tattoo Cremes auch den Zweck erfüllen, wir nur keine ausgeprägten Erfahrungen damit haben)

Es ist ganz normal, das dein Tattoo während der Heilung juckt, auf gar keinen Fall kratzen! Ein wenig klopfen mag helfen.

Allergische Reaktion

Sollte wirklich einmal eine allergische Reaktion in Form von roten Pusteln auftreten, holst Du Dir aus der nächsten Apotheke Cicaplast Baume B5 Salbe und ergänzend Fenistil, um einer evtl. allergischen Reaktion entgegenzuwirken. Die Creme reicht je nach Grösse des Tattoos für ca. 3 Tage - danach kannst Du gerne noch 2 Wochen mit einer Tattoocreme oder panthenol haltigen Wundheilcreme pflegen.

Schwellung

Bei Tattoos an den Unterarmen und im unteren Beinbereich (unter dem Knie) kann es aufgrund des Drucks während dem Stehen zu Überbelastung oder Schwellungen kommen. Hier ist es von Vorteil diese durch schonen und hoch legen zu entlasten. Man kann das Tattoo bei Bedarf auch gerne mit einem Kühl-Pad abkühlen, hierbei aber bitte immer ein sauberes Tuch dazwischen legen.

Für eine optimale Heilung gelten:

Die goldenen Regeln der ersten 2 Wochen

    • NICHT erneut bandagieren, weder mit Folie noch mit einem Verband oder ähnlichem
    • Dein Tattoo darf nur mit sauberen Händen berührt werden
    • Keine Vaseline, Petroleum- oder Zinkhaltige Produkte auftragen
    • Keinen Alkohol oder andere Desinfektionsmittel auftragen
    • Nicht reiben, kratzen oder piddeln
    • das Tattoo keinem direkten Sonnenlicht aussetzen, keinen UV Lampen (Solarium),
    • kein Schwimmen oder Saunieren, Dampfbad oder Wannenbad für 2 Wochen
    • Stelle sicher, das nur saubere, weiche und weite Kleidung dein Tattoo berührt

Falls noch Fragen oder Unsicherheiten auftauchen, wende dich bitte umgehend an einen von uns, wir helfen dir sehr gerne weiter.

 


Style Selector

Layout Style

Predefined Colors

Background Image

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.